Infos für Veranstalter

Sehr geehrter Veranstalter

Sie sind Organisator einer Veranstaltung mit dem Schwerpunkt Spätmittelalter? 
Sie beschäftigen sich mit dem Thema „Living History“ und planen hierzu ein Event? 
Sie arbeiten mit Kindern oder Jugendlichen und beabsichtigen, diesen das Mittelalter etwas näher zu bringen?
Dann sind Sie hier genau richtig.
Die folgenden Punkte werden Ihnen erklären, wer wir sind, was wir darstellen und mit welcher Qualität Sie zu rechnen haben.

Wer sind wir?

Als Färberehepaar wird von uns von der Farbgewinnung (die Droge) über die Färbung von Stoffen und Garnen alles gezeigt. Des Weiteren ist die Gattin mit der Verarbeitung der Garne beim Brettchenweben beschäftigt.

Eine Fassmalerin zeigt und erklärt die Entstehung von polychrom gefassten Bildwerken wie Altartafeln und Skulpturen und kann weiterhin auch viel Wissenswertes über Pigmente, Bindemittel und ganz im Allgemeinen zum Thema „Farbe auf Holz und Papier“ berichten.

Ein Bogenbauer und Löffelschnitzer zeigt nicht nur, wie Bögen und Pfeile hergestellt wurden, sondern weiß diese auch auf einer eigenen Bogenbahn eindrucksvoll in Aktion einzusetzen. Unterstützt wird er von einer weiteren Bogenschützin.

Heilkräuter und ihre Anwendung ist das Fachgebiet unserer Hebamme. Vieles zum Thema Waffen und Rüstzeug erklärt unser Waffenmeister.

Basierend auf der archäologischen Fundlage sowie schriftlichen und bildlichen Quellen versuchen wir uns zudem mit dem Alltagsleben der Menschen in der damaligen Zeit vertraut zu machen und dieses abzubilden. Somit wird bei uns auch mittelalterlich gekocht und gelebt.

Wie sehen unsere Ausrüstung und unser Lager aus?

Wir stellen an uns selbst den Anspruch, bei unserer Darstellung möglichst „nah dran“ zu sein. Deshalb arbeiten wir nach bestem Wissen und Gewissen belegorientiert. 

Wir verfügen über zwei Rundzelte, einige A-Zelte, eine Küche, ein Kapellenzelt, ein Vorratszelt sowie einige Sonnensegel. Die benötigte Fläche beträgt im Idealfall 35m x 30m. Da wir für alle Elemente Erdnägel einschlagen müssen, ist ein Aufbau auf geschlossenen versiegelten Oberflächen nicht möglich. Wir arbeiten grundsätzlich ohne Lagerabsperrung. Besucher sind herzlich eingeladen das Lager zu betreten und auch in die offenen Zelte zu gehen.